SPD Steglitz-Südende putzt Stolpersteine am 8. Mai

Sie sind klein und unscheinbar, aber halten Erinnerungen wach. Auch bei uns in Südende erinnern Stolpersteine an ehemalige Nachbarinnen und Nachbarn, denen während des Naziregimes Unrecht widerfahren ist und deren Schicksale nicht selten mit dem Tod in Konzentrationslagern endeten. Am 8. Mai, dem Jahrestag des Kriegsendes, gedachten wir gemeinsam mit unserem Kandidaten für das Abgeordnetenhaus, dem Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen, unserer Bundestagsabgeordneten Ute Finckh-Krämer und unserem Kandidaten für die Bezirksverordnetenversammlung, Carsten Schwäbe, den Opfern und reinigten entlang der Albrechtstraße mehrere Stolpersteine. Die berührenden Erinnerungen an die Opfer wurde beim Verlesen der Geschichten ihrer Verfolgung greifbar.

Tipp: unter http://www.stolpersteine-berlin.de können nicht nur die Verlegeorte von Stolpersteinen gefunden werden, sondern auch die Hintergründe zu den Biografien und Schicksalen der Opfer nachgelesen werden.
Text und Fotos: Florian Mannchen














Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Sag uns Deine Meinung

Social

Bei Fragen, Anregungen oder auch Kritik: Wir sind neben der Website auch per Mail, Telefon und Facebook erreichbar, unser Bezirksverordneter Rainer Ziffels ist zusätzlich über @RainerZif bei Twitter ansprechbar. Wir freuen uns über die eine oder andere Art und Weise mit Ihnen in Kontakt zu kommen und in den Austausch zu treten.

Ortsverband

SPD Steglitz-Südende
Thaliaweg 15
12249 Berlin

Telefon ‭+49 160 8548910‬

Büro-Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch und Freitag: 10:00 – 14:00

© 2020 - 2021 SPD Steglitz-Südende · Alle Rechte vorbehalten

X